Umkehrosmose Membranelement LEWABRANE RO B440 LE

Art.Nr.: EMUOB440LE

« Zurück zur Kategorie

EUR 571,01 - EUR 634,45
zzgl. 19 % USt

Mengenrabatt

Anzahl Einzelpreis
1-2 EUR 634,45
3-5 -5 % EUR 602,73
>= 6 -10 % EUR 571,01
  • Lieferzeit ca. 4-6 Wochen
  • Gewicht 16.00 kg


Zahlungsweisen:

Vorkasse PayPal

Bewertung: 0.0 von 5

Produktbeschreibung

LEWABRANE RO B440 LE

Das Wickelmodul Lewabrane® RO B440 LE besteht aus einer hoch permeablen Polyamid - Kompositmembran. Diese Umkehrosmose-Membran zeichnet sich durch einen geringeren Transmembrandruck als Lewabrane®-Produkte vom Typ HR, HF und FR aus. Dies bewirkt einen geringeren Energiebedarf, daher die Bezeichnung LE (Low Energy). Lewabrane ® UO Membran-Elemente sind speziell für die Behandlung von Brack- und schwach salzigen Wässern entwickelt worden und werden bei Anwendungen im industriellen Bereich sowie zur Herstellung von Trinkwasser eingesetzt.

Die Membranelemente der Produktfamilie Lewabrane® bestehen aus spiralförmig gewickelten Dünnfilm-Verbundmembranen, die speziell für die Wasseraufbereitung entwickelt wurden.
Die Membranchemie der Umkehrosmose und der Aufbau der Elemente sorgen für einen optimierten, kostengünstigen Betrieb in nachgeschalteten Prozessschritten, wie etwa in Einzel- oder Mischbettfilter-Schaltungen.

Lewabrane®-Membranelemente werden in einer hochmodernen, vollautomatisierten Produktionsanlage in Bitterfeld (Deutschland) hergestellt. Der Schwerpunkt der verwendeten Membranchemie liegt auf einer stark vernetzten Polyamidschicht, die eine hohe Beständigkeit gegenüber Reinigungschemikalien aufweist und einen höheren Rückhalt bei komplexen Salzmischungen sowie eine geringe Oberflächenladung hat, was die Neigung zu Fouling reduziert.

Leistungsvorteile von Lewabrane®-UO-Elementen:

  •     Geringer Salzdurchlass, für gewöhnlich liegt das Rückhaltevermögen unter Standardbedingungen bei > 99,7 % im Brackwasser
  •     Hohe Flussrate und damit hohe Produktivität
  •     Verbesserte Chemie der Barriereschichten (geringere Fracht und höhere Vernetzung) für eine geringere Tendenz zur Bildung von Filterkuchen (Fouling)
  •     Stabileres Salzrückhaltevermögen während der gesamten Betriebsdauer (da der Rückhaltemechanismus mehr auf der Lösungsdiffusion basiert als auf dem Rückhaltevermögen für Ionen)
  •     Verbessertes Rückhaltevermögen bei organischen Verbindungen
  •     Längere Lebensdauer ermöglicht eine seltenere und damit aggressivere Reinigung