Aktivkohlefilter

Aktivkohlefilter

» Direkt zu den Produkten

Aktivkohlefilteranlagen
zur Wasseraufbereitung und Prozesswasserreinigung

Zeit und Mengengesteuert

Aktivkohlefilter für die Wasseraufbereitung

Ein Aktivkohlefilter wird zur Behandlung und Reinigung von Wasser oder Prozessflüssigkeiten eingesetzt.
Er besteht aus einem mit Aktivkohle gefüllten GFK Behälter und Zentralsteuerventil zur Rückspülung.

Einzel Aktivkohlefilter

Einzel Aktivkohlefilter

ab EUR 655,00

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Einzel Aktivkohlefilter

Einzel Aktivkohlefilter

ab EUR 755,00

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Doppel Aktivkohlefilter

Doppel Aktivkohlefilter

ab EUR 1.495,00

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Anwendungen für Aktivkohlefilteranlagen

Aktivkohlefilter finden in der Trinkwasseraufbereitung, Prozesswasseraufbereitung und Abwasseraufbereitung Anwendung.
Die Filteranlagen werden in der Regel zur adsorptiven Rückhaltung von:

  • Geruchs- und Geschmacksstoffen
  • Schwebstoffentferung
  • Ozonentfernung
  • Organischen Substanzen
  • Schwermetallen
  • Chemikalien
  • Chlorentfernung
  • Huminsäuren
  • Ligninsulfonsäuren
  • Ölen
  • Halogenkohlenwasserstoffe
  • Pestizide

Funktion der Aktivkohle

Aktivkohle hat den Vorteil unterschiedliche Aufbereitungsverfahren in einem Filter zu ermöglichen. Zum einen wird mit dem Filter eine mechanische Reinigung durchgeführt die Schwebstoffe und Partikel zurückhält. Das Wasser strömt von oben nach unten durch den Behälter. Dabei lagern sich Schmutzpartikel im Filtermaterial ab. Deshalb ist auch eine Rückspülung wie bei einem Kiesfilter je nach Verschmutzungsgrad notwendig. Desweiteren kann die Aktivkohle durch ihre große Oberfläche Stoffe und Substanzen durch Adsorption aufnehmen und in der Kohlenstoffmasse anreichern. Bei einer Reduktion oxidiert ein Teil der Aktivkohlemasse und wird somit verbraucht. Aktivkohle kann auch über katalytische Reaktionen zum Abbau von beispielsweise Chloraminen verwendet werden. Durch aufgenommene Substanzen kann das Gewicht um 10-20% steigen bevor es zu einem Durchbruch kommt. Erschöpfte Aktivkohle wird ausgetauscht. Die beladenen Massen müssen je nach angerreicherten Stoffen als Sondermüll oder Bauschutt entsorgt werden.


Reinigung eines Aktivkohle Filters

Um die Funktionsfähigkeit zu gewährleisten muss ein Aktivkohlefilter regelmäßig gereinigt werden. Dazu wird sauberes Wasser oder Prozesswasser von unten nach oben durch den Filter gespült. Die Rückspülung erfolgt über ein am Behälter montiertes Zentralsteuerventil. Die Rückspülung erfolgt Mengen- oder Zeitgesteuert, alle Spülzeiten sind individuell einstellbar.


Wir bieten Ihnen auch eine kostengünstige Montage und Inbetriebnahme Ihrer gewünschten Anlage an.
» Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Weitere Infomationen können Sie auch auf unserer Firmen Homepage entnehmen.
www.schaller-wti.de