20kg Desinfektionsmittel für Ionenaustauscheranlagen und Oberflächen

Art.Nr.: DMH10

« Zurück

EUR 67,31 - EUR 74,79
zzgl. 19 % USt

Mengenrabatt

Anzahl Einzelpreis
1-4 EUR 74,79
5-9 -5 % EUR 71,05
>= 10 -10 % EUR 67,31
  • Lieferzeit ca. 1-2 Wochen
  • Gewicht 20.00 kg


Zahlungsweisen:

Vorkasse PayPal

Bewertung: 0.0 von 5

Produktbeschreibung

20 kg Desinfektionsmittel für Ionenaustauscheranlagen und Oberflächen

Das Desinfektionsmittel ist ein neutrales flüssiges Reinigungs­mittel auf der Basis von speziell stabilisierten
3%-igen Wasser­stoffperoxid (H2O2).
Es reinigt und entkeimt umweltschonend.

Es kann zur Desinfektion von Ionenaustauscher Anlagen eingesetzt werden.
Durch die geringe Konzentrationan H2O2 findet keine Schädigung der Ionenaustauscher Harze statt.
Wir unterstützen sie gerne bei der Vorgehensweise.

Die Reinigungs- und Entkeimungswirkung beruht auf der Zerstörung des Zellmaterials durch Oxidation und Scherkräfte basierend
auf dem Zerfall von Wasserstoffperoxid zu Wasser und Sauerstoff.
Die entkeimende Eigenschaft ist bei allen Mikroorganismen wie Bakterien, Pilzen, Viren, Algen und Einzellern nachweisbar.

Bei der Oberflächenreinigung entfernt das Produkt die lebensfähigen Keime nach einer Einwirkzeit von 10 Minuten vollständig.

Das Mittel ist pH-neutral und kann in das Abwassernetz ohne Neutralisation eingeleitet werden. 
Gegenstände, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, bitte vor dem Gebrauch mit Trinkwasser abspülen.

Anwendung bei Enthärtungsanlagen

Je nach Verkeimung empfehlen wir 15-20 ml pro Liter Harz zu verwenden.
Eine Überdosierung ist durch das Produkt nicht möglich da die Zusammensetzung und Konzentration so zusammengestellt ist das
keine Oxidation (Zertörung der Vernetzung) der Harze stattfindet.
Bei einer geringen Verkeimung oder regelmäßigen Wartungsintervallen kann auch niedriger ca. 10 ml/Liter Harz dosiert werden.

Füllen Sie das Mittel in den Solebehälter und starten eine Handregeneration.
Bei einer Doppelanlage müssen sie dies zweimal durchführen.
Bitte aber nicht direkt nacheinander durchführen, beachten sie die Salzlösezeit von mind. 2,5 h im Solebehälter.
Beim Sole einsaugen findet die Desinfektion statt, beim Verdrängen wird das Desinfektionsmittel wieder ausgespült.
Der Vorteil hierbei ist bei dieser Vorgehensweise dass der Solebehälter gleich mit desinfiziert wird.

Je nach Verschmutzung und Verkeimung der Anlage muss der Vorgang eventuell wiederholt werden.
In den meisten Fällen reicht aber eine Behandlung.

Die Dosiermenge kann bei allen Ionenaustauscheranlagen so angewendet werden.
Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Weiter Anwendungen:

  • Vorbehandlung von kurzen Rohrstücken und Armaturen, bei Arbeiten am Rohrnetz/ Reparaturen, Wartung oder Instandhaltung.
  • Zusatzmittel zum Einspülen und Reinigung von Ionenaustauscheranlagen
  • Allgemeine Oberflächenreinigung
  • Oberflächen von Trinkwasserbehältern, Trinkwassererwärmungsanlagen.
  • Entfernung von Biofilm in Trinkwasserleitungen in der Hausinstallation.
  • Tauch-Reinigung von Geräten, Atemmasken, Mundduschen, Perlatoren, Duschschläuche, Massagebadsysteme, Whirlpool Systeme