Nitratentfernung Einzelanlage 2,8 m³/h

Art.Nr.: ENE050

« Zurück

EUR 3.309,00
inkl. 19 % USt

  • Lieferzeit ca. 1-2 Wochen
  • Gewicht 251.00 kg


Zahlungsweisen:

14 Tage Netto Vorkasse Barzahlung PayPal

Bewertung: 0.0 von 5

Datenblätter

Produktbeschreibung

Nitratentfernung Doppelanlage Typ ENE 050CL

Technische Daten Nitratentfernung:

  • für max. 2,8 m³/h Volumenstrom
  • einer Kapazität von 1.500 g Nitrat pro Regeneration
  • 2 Zentralsteuerventilen und Umschaltventil
  • Verschneide Einrichtung
  • separater Salzlösebehälter 100 Liter
  • Wir programmieren Ihre Anlage bei uns im Haus auf Ihre Wasserwerte
Anlagenleistung  
Durchfluss max. 2,8 m³/h
Kapazität 1.500 g/Regeneration
Verbrauchsmengen pro Regeneration  
Salzbedarf (NaCl) 12 kg
Spüllwasser 800 Liter
Anlagenausstattung  
Druckbehälter Typ GFK 1 Stck.
Druckbehälter Durchmesser 259 mm
Druckbehälter Höhe 1.382 mm
Menge Ionenaustauscher Druckbehälter 50 Liter
Ionenaustauscher Harztyp SR7 Lewatit
Zentralsteuerventil Clack WS1 1 Stck.
Solebehälter aus PE mit Siebboden Typ SB100
Solebehälter Volumen 100 Liter
Solebehälter Durchmesser 462 mm
Solebehälter Höhe 800 mm
Anschlüsse  
Elektrischer Anschluss (Inkl. Netzteil) 230V 50/60 Hz
Zulaufdruck Rohwasser min/max 3-8 bar
Eingangsanschluss Rohwasser 1" BSP innen
Ausgangsanschluss Weichwasser 1" BSP innen
Abwasseranschluss min 1/2 "
Aufstellfläche  
Länge 850 mm
Breite 800 mm
Höhe 1.600 mm
Tragkraft Betriebsgewicht 250 kg

 

Kapazitätsberechnung mit Hilfe Ihrer Nitratwerte im Rohwasser

Bei der Auswahl ist die maximale Durchflussrate (in m³/h) zu beachten und einzuhalten.

Beispiel:
Kapazitätsangabe 25 Liter Ionenaustauscher x 30 g Nitrat = 750 g Nitrat
Ihr Nitratwert im Rohwasser beträgt 75 mg/l (0,075 g/l)

Berechnung: 750 : 0,075 = 10.000 Liter (10 m³)

Nach 10 m³ wird der Austauscher regeneriert.

Die Grenzwerte von Nitrat liegen laut Trinkwasserverordnung bei 50 mg/l. Das heißt sie können auch bei 75 mg/l Nitrat im Rohwasser mit der Anlage auf 50% Verschneiden und erhalten somit 37,5 mg/l. Dieser Wert liegt unter der Höchstgrenze und darf laut Trinkwasserverordnung als Trinkwasser verwendet werden.

Die Regeneration wird automatisch über den Wasserzähler im Zentralsteuerventil ausgelöst oder über eine fest eingestellte Zeitvorgabe. Die Laufzeit muss nur am Ventil einprogrammiert werden, die Umrechnung erfolgt durch die interne Steuerung.

 

Funktionsbeschreibung der Nitratentfernung

 

Die Nitratentfernungsanlage arbeitet nach dem Ionenaustauscher Prinzip. Die im Wasser enthaltenen Nitrat-Ionen werden in der Anlage gegen Natrium-Ionen ausgetauscht. Die Ionenaustauscher sind Kunststoffgranulate auf Polystyrol Basis und werden als Austauscherharz bezeichnet. Die Aufnahmekapazität des Ionenaustauschers ist begrenzt. Nach Durchfluss einer bestimmten Wassermenge ist der Ionenaustauscher erschöpft und muss mit gelöstem Kochsalz (NaCl) regeneriert werden.

Die Regeneration der Nitratentfernung umfasst drei Schritte:

  • Rückspülen
  • Besalzen
  • Waschen

Je höher die Nitratwerte des Rohwassers, desto häufiger muss der Ionenaustauscher regeneriert werden.

An jedem Zentralsteuerventil der Nitratentfernung befindet sich eine Verschnitt Einrichtung an der die gewünschte Wasserqualität eingestellt werden kann.

 

Betriebsstellungen Nitratentfernung

 

Rohwasser fließt durch die Rohwasserleitung und weiter über das Zentralsteuerventil in den Druckbehälter, der sich in Betrieb befindet. Der Druckbehälter ist für den Ionenaustausch mit Austauscherharz befüllt. Das Rohwasser durchströmt den Behälter von oben nach unten. Das Austauscherharz nimmt bei diesem Vorgang Nitrat Ionen auf. Das Nitrat freie Wasser strömt über die untere Düse durch das Steigrohr und verlässt die Anlage am Ausgang des Zentralsteuerventils.

 

Betriebsstellung Regenerieren

 

Das Austauscherharz ist nach einer vorberechenbaren Zeit erschöpft und muss mit Sole NaCl regeneriert werden. Im Zentralsteuerventil ist die Kapazität voreingestellt, die abhängig ist von dem Nitratgehalt im Rohwasser. Sobald die voreingestellte Kapazität erreicht ist, startet das vollautomatische Regenerationsprogramm. Der Regenerationsprozess ist beliebig oft wiederholbar. Zur Regeneration werden handelsübliche Salztabletten verwendet.

Das Austauscherharz muss ca. alle 8-10 Jahre ausgetauscht werden (je nach Durchsatz).

 

Wir bieten Ihnen auch eine kostengünstige Montage und Inbetriebnahme Ihrer gewünschten Anlage an.
» Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf

 

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertung schreiben

Ihre Vorteile

Unser Versprechen

Zufrieden Wasseraufbereitung

Kostenlose telefonische Beratung 06226/9236-10

Von Experten geplant

Zuverlässige Anlagen

Effiziente Technik

Moderne Steuerungskonzepte

Kostenlose Angebotserstellung

Schnelle Lieferung und Versand

Günstige Preise und TOP Angebote

Staffelpreise und Mengenrabatt

Zubehör für die Anlagentechniken

Erfahrung im Anlagenbau seit 1974

Direkt vom Hersteller