BIRM Filtermaterial zur Reduzierung von Eisen und Mangan

Art.Nr.: FM-Birm

« Zurück zur Kategorie

EUR 75,00
inkl. 19 % USt

  • Lieferzeit ca. 1-2 Wochen
  • Gewicht 27.00 kg


Zahlungsweisen:

14 Tage Netto Vorkasse Barzahlung PayPal

Bewertung: 0.0 von 5

Produktbeschreibung

BIRM zur Reduzierung von Eisen und Mangan aus Rohwässern

Verpackungseinheit pro Stück = 28,3 kg Sack

Beschreibung BIRM

BIRM ist ein effektives und preiswertes Mittel um gelöstes Eisen und Mangan aus Wasser zu entfernen. Es kann sowohl in Schwerkraft-als auch in Druckfiltern eingesetzt werden. BIRM unterstützt dabei als inerter Katalysator die Oxidation zwischen gelöstem Sauerstoff und Eisen. Im Grundwasser liegt Eisen in der Regel als Bikarbonat vor aufgrund der überschüssigen Kohlensäure und ist nicht filtrierbar. Als Katalysator bewirkt BIRM den Übergang von löslichem Fe2+ zu unlöslichem Fe3+, und das Oxidationsprodukt Eisenhydroxid ist leicht filtrierbar. Die physikalischen Eigenschaften von BIRM ermöglichen ein gutes Filterbett, dass leicht rückspülbar ist. Da BIRM sich nicht bei diesem Prozess verbraucht, bietet es einen grossen ökonomischen Vorteil im Vergleich zu anderen Prozessen.

Kosten für eine Überwachung treten nicht auf, da keine Regenerationschemikalien verwendet werden. Regelmäßiges Rückspülen ist ausreichend für den gesicherten Betrieb. Bei Verwendung von BIRM zur Eisenreduktion muss das Wasser frei von Öl und Schwefelwasserstoff sein und organische Bestandteile (COD) nicht höher als 4-5 mg/l sein und mindestens 15% des Eisenwertes an gelöstem Sauerstoff vorhanden ist, dies bei einem pH von 6,8 oder höher. Weist das Rohwasser einen geringeren pH-Wert auf, mußvor dem BIRM-Filter dieser durch Neutralisierungsmittel wie Calcite oder Natronlauge angehoben werden. Ein zu geringer Sauerstoffgehalt kann durch vorherige Belüftung ausgeglichen werden. Eine Chlorung muß unbedingt vermieden werden, da Chlorbestandteile die Katalyseschicht aufzehren.

BIRM kann auch bei der Manganreduktion mit den gleichen Betriebsbedingungen wie bei der Eisenreduktion verwendet werden. In diesem Fall sollte zur Erreichung guter Resultate der pH-Wert bei 8.0 -9.0 liegen. Liegt Fe und Mn im Wasser vor, sollte der pH kleiner als 8,5 sein. Höhere pH-Werte lassen kolloidales Eisen entstehen, das relativ schwer abfiltrierbar ist. Chemikalienzusätze in den Zulauf oder ins Rückspülwasser zum Filtermaterial kann Fe, Mn und/oder H2S ablösen oder kann BIRM belegen oder zerstören. Vor Anwendung von Chemikalien sollte die Chemikalienkompatibilität getestet werden. Freies Chlor reduziert dieWirksamkeit von BIRM.

Anwendungen für BIRM:

  • Brunnenwasseraufbereitung
  • Prozesswasser
  • Neutralisation

Vorteile von BIRM:

  • Bei Betrieb unter den vorgenannten Voraussetzungensind keine Wartungs-oder Regenerationschemikalienerforderlich
  • Extrem hohe Effektivität für die Eisenreduktion
  • keine Analysekosten: nur regelmäßiges Rückspülen isterforderlich
  • Stabiles Material mit langer Lebensdauer und breitem Temperaturspektrum
  • geringes Gewicht mit nur 0,75 kg/dm³

Eigenschaften von BIRM:

  • Farbe: schwarz
  • Schüttdichte: 0,75kg/dm³
  • Korngröße: 0,5 –2,1 mm
  • spez. Dichte:2.0 kg / dm³
  • mittlerer Korngröße: 0.59 mm
  • Gleichförmigkeitskoeffizient: 1.96
Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertung schreiben

Ihre Vorteile

Unser Versprechen

Zufrieden Wasseraufbereitung

Kostenlose telefonische Beratung 06226/9236-10

Von Experten geplant

Zuverlässige Anlagen

Effiziente Technik

Moderne Steuerungskonzepte

Kostenlose Angebotserstellung

Schnelle Lieferung und Versand

Günstige Preise und TOP Angebote

Staffelpreise und Mengenrabatt

Zubehör für die Anlagentechniken

Erfahrung im Anlagenbau seit 1974

Direkt vom Hersteller