Mischbettharz mit pH Anhebung zur Heizungsbefüllung

25 Liter Sack

Art.Nr.: MB-pH-25

« Zurück zur Kategorie

EUR 152,00
Preis netto: EUR 127,73

inkl. 19 % USt

  • Lieferzeit ca. 2-4 Wochen
  • Gewicht 19.00 kg


Zahlungsweisen:

Vorkasse Barzahlung PayPal

Bewertung: 0.0 von 5

Produktbeschreibung

Mischbettharz mit pH Anhebung zur Heizungsbefüllung VDI 2035
nach DIN 4753 und nach DIN EN 12828

Verpackungseinheit pro Stück = 25 Liter Sack

 

Kapazität pro 25 Liter Mischbettharz

Die Kapazität des Mischbettharzes ergibt sich aus der Leitfähigkeit im Rohwasser.

Bei ca. 300 µS/cm Rohwasserqualität ca. 3.000 Liter VE Wasser

Bei ca. 300 µS/cm Rohwasserqualität ca. 1.500 Liter VE Wasser

 

GFK Drucktanks für Mischbettharz

Hier finden sie passende GFK Drucktanks mit Zubehör für das Mischbettharz  >> GFK Drucktanks

 

Technische Daten Mischbettharz mit pH Anhebung zur Heizungsbefüllung VDI 2035

Typ

Mischbettharz

Funktionelle Gruppe

quartäres Ammoniumsalz Typ 1 / Sulfonsäure

Lieferform, Beladung

H / OH

Matrix

vernetztes Polystyrol

Struktur

gelförmig

Farbe

dunkelbraun, gelb, transparent

Korngrößenverteilung

gleichförmig, sehr gute Kinetik

Eigenschaften

chemisch und mechanisch sehr stabil

 

Beschreibung Mischbettharz mit pH Anhebung zur Heizungsbefüllung VDI 2035

Das Mischbettharz mit pH Anhebung ist ein regeneriertes Harz, bestehend aus einer Mischung eines starksauren Kationenaustauschers und eines starkbasischen Anionenaustauschers. Der Anionenanteil ist höher um am Ausgang einen höheren pH-Wert zu erreichen. Das VE Wasser hat in Abhängigkeit vom Rohwasser einen pH-Wert zwischen 8-9 pH. Das Mischbettharz erfüllt damit die Vorgaben zur Befüllung von Heizungssystemen nach VDI 2035.

 

 

Heizungswasser Wasseraufbereitung nach VDI 2035

Wassererwärmungsanlagen nach DIN 4753 und für Warmwasserheizungsanlagen nach DIN EN 12828

Für moderne Heiztechnik ist die Füllwasserqualität in der VDI 2035 geregelt. Um Schäden an den Heizungsanlagen zu vermeiden verlangt die Vorschrift das VE Wasser so aufzubereiten das der Schutz vor Kalkablagerungen zum anderen aber auch Schutz vor Korrosion gewährleistet ist. Es wird eine Leitfähigkeit von unter <100 µS (salzarme Fahrweise) vorgeschrieben die sie mit diesem Harz erreichen und ein hoher pH-Wert der durch den erhöhten Anionenanteil erreicht wird. Je geringer die Leitfähigkeit des Wassers, desto geringer die Korrosionswahrscheinlichkeit, bei hohem pH-Wert. 

 

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertung schreiben

Ihre Vorteile

Unser Versprechen

Zufrieden Wasseraufbereitung

Kostenlose telefonische Beratung 06226/9236-10

Von Experten geplant

Zuverlässige Anlagen

Effiziente Technik

Moderne Steuerungskonzepte

Kostenlose Angebotserstellung

Schnelle Lieferung und Versand

Günstige Preise und TOP Angebote

Staffelpreise und Mengenrabatt

Zubehör für die Anlagentechniken

Erfahrung im Anlagenbau seit 1974

Direkt vom Hersteller